Prothetik / Zahnersatz

Zahnprothesen

Ein schönes gesundes Gebiss macht selbstbewusst und strahlt Attraktivität aus. Verliert man durch einen Unfall, Zahnfehlstellung oder mangelnde Hygiene Zähne, geht somit auch immer ein Stück Lebensqualität verloren. Zudem können Zahnlücken Schmerzen und auf Dauer Knochenschwund verursachen.

Zahnprothesen bieten eine Möglichkeit, Ihr natürliches Erscheinungsbild und den vollen Funktionsumfang Ihres Gebisses wiederherzustellen. Unterschieden wird hierbei zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz. Zu festsitzendem Zahnersatz gehören Kronen, Brücken, Veneers und Implantate. Voll- oder Teilprothesen zählen zum herausnehmbaren Zahnersatz.

Festsitzender Zahnersatz

Beim Einsatz einer künstlichen Krone ersetzt diese die natürliche Schicht der Zahnkrone. Sie kann als eine Kappe betrachtet werden, die den sichtbaren Teil eines Zahns umhüllt und schützt. So erreicht man, dass ein stark beschädigter Zahn in seiner Größe und Stärke wiederhergestellt ist. Die anatomische Form wird dabei so weit wie möglich der natürlichen Zahnkrone angeglichen.

Brücken werden eingesetzt, um Zahnlücken zu schließen. Dafür werden zunächst zwei Pfeilerzähne beschliffen und überkront. An diesen wird dann die Brücke befestigt, welche die Pfeilerzähne miteinander verbindet und die Lücke schließt. Veneers (engl. Abdeckung) sind hauchdünne, lichtdurchlässige Verblendschalen aus Kunststoff oder Keramik.

Brücken

Brücken werden eingesetzt, um einen oder mehrere fehlende Zähne zu ersetzen und die Zahnlücke zu schließen.

  • Kiefer mit der zu versorgenden Zahnlücke

  • Benachbarte, beschliffene Zähne

  • Befestigung der Brücke mithilfe eines speziellen Zahnklebstoffes

  • Ästhetisch anspruchsvolles Endergebnis

Vollprothesen

Eine festsitzende Vollprothese ersetzt alle fehlenden Zähne eines Kiefers und wird bei bereits zurückgegangener Knochensubstanz empfohlen.

  • Zahnloser Kieferknochen

  • Befestigung der Stege zwischen den zuvor gesetzten Implantaten

  • Aufsetzen der herausnehmbaren Vollprothese

  • Ästhetisch anspruchsvolles Endergebnis mit herausnehmbarer Vollprothese

  • Aufsetzen der festsitzenden Vollprothese

  • Ästhetisch anspruchsvolles Endergebnis mit festsitzenden Vollprothese

Inlays

Inlays werden bei mittleren bis größeren Kariesschädigungen in der Kaufläche von Backenzähnen verwendet.

  • Durch Karies geschädigter Zahn

  • Entfernung der Karies. Präparieren des Zahnes

  • Einfügen des fertiggestellten Inlays mithilfe von einer Spezialklebetechnik

  • Eingesetztes Inlay

Kronen

Kronen kommen zum Einsatz, wenn Zähne durch Karies stark zerstört wurden und die Möglichkeit fehlt, Füllungen im Zahn sicher zu verankern.

  • Vollgusskrone in Gold, Titan oder Stahl

  • Verblendkrone mit Keramik oder Kunststoff verblendetem Metall

  • Metallfreie Krone - komplett bestehend aus Hochleistungskeramik

  • Teilkrone komplett bestehend aus Metall oder Keramik

  • Teilkrone komplett bestehend aus Metall oder Keramik

Herausnehmbarer Zahnersatz

Bei den herausnehmbaren Zahnprothesen unterscheidet man zwischen Voll- und Teilprothesen.

Sind eigene Zähne in ausreichendem Maße vorhanden, werden Teilprothesen eingesetzt, die an den gesunden Zähnen verankert werden.

Bei einem zahnlosen Kiefer hingegen wird der Patient meist mit einer Vollprothese versorgt. Die Herausforderung hierbei ist, dass keine natürlichen Zähne zur Befestigung herangezogen werden können. Die Prothese wird allein durch die Saugkraft der Mundschleimhaut gehalten. Eine exakte Passgenauigkeit der Prothesenbasis ist für guten Halt unerlässlich.

Kombinierter Zahnersatz (Teleskoptechnik)

Sind noch genügend Zähne zur Kronenverankerung vorhanden, bildet die Teleskopprothese eine komfortable Lösung um mehrere verloren gegangene Zähne zu ersetzen.

  • Kiefer mit bestehenden natürlichen Zähnen

  • Beschleifen der beiden äußeren Zähne

    Beschleifen der beiden äußeren Zähne

  • Aufstecken der Primärkronen auf die zuvor beschliffenen Zähne

    Aufstecken der Primärkronen auf die zuvor beschliffenen Zähne

  • Aufstecken der Sekundärkrone auf die Primärkronen

    Aufstecken der Sekundärkrone auf die Primärkronen

  • Ästhetisch anspruchsvolles Endergebnis

    Ästhetisch anspruchsvolles Endergebnis

Geschiebetechnik

Die Geschiebeprothese eignet sich bei zusammenhängenden Zahnlücken mit stabilen Pfeilerzähnen. Sie stellt eine besonders sichere und stabile Haltevorrichtung ohne sichtbare Verbindungselemente dar.

  • Kiefer mit bestehenden natürlichen Zähnen

    Kiefer mit bestehenden natürlichen Zähnen

  • Ein Teil der bestehenden Zähne werden für den Kronenblock beschliffen

  • Befestigung des festsitzenden Kronenblocks mit Nut

  • Aufsetzen der herausnehmbaren Prothese mit passendem Schlitz

  • Ästhetisch anspruchsvolles Endergebnis

    Ästhetisch anspruchsvolles Endergebnis

teaserbg1 teaserbg2

Oralchirurgie

Dr. Arnd Mersmann
Facharzt für Oralchirurgie

weiter
teaserbg1 teaserbg2

Implantologie

Gut Lachen - mit der sicheren Alternative zum herkömmlichen Zahnersatz.

weiter
teaserbg1 teaserbg2

Prothetik

Restauration und Rekonstruktion von Zähnen

weiter
teaserbg1 teaserbg2

Endodontie

Wurzelbehandlung

weiter
teaserbg1 teaserbg2

Parodontologie

Behandlung einer Entzündung des Zahnfleisches

weiter
teaserbg1 teaserbg2

Kinderzahnheilkunde

So macht der Zahnarztbesuch Spass

weiter
teaserbg1 teaserbg2

Prophylaxe

Vorbeugung ist der Beste Weg Ihre Zähne zu erhalten

weiter
teaserbg1 teaserbg2

Narkose

Bei der behandlung von Patienten mit Angst vor dem Zahnarzt

weiter